Professionelle Homepage vom Webdesigner

Gutes Webdesign ist die Erschaffung eines erfolgreichen Internetauftrittes.

Wer eine Website erstellen möchte, der sollte sich dafür unbedingt an einen Webdesigner wenden. Denn bei der Gestaltung von Webinhalten handelt es sich ebenso um ein Handwerk wie beispielsweise bei der Herstellung von Möbeln oder dem Errichten einer Mauer.

Nur eine professionelle Umsetzung kann auch ein optimales Ergebnis garantieren. Das gilt insbesondere für Homepages und Webpräsenzen, die unternehmerisch genutzt werden. Hier ist eine optisch ansprechende und technisch klug umgesetzte Internetseite das sprichwörtliche A und O in der Außendarstellung. Ein amateurhaftes Webdesign kann hingegen ein Grund für einen potenziellen Kunden sein, sein Interesse am Unternehmen prompt zu verlieren.

Die professionelle Umsetzung einer Website beinhaltet üblicherweise die folgenden Schritte:

  • Planung und Konzept
  • Erarbeitung und Bereitstellung von Inhalten
  • Design von Logos, Grafiken und Elementen der Seitenoberfläche
  • Programmierung bzw. Umsetzung des Designs
  • technische Kontrolle, Prüfung und Übergabe

Dieser Weg von der Planung bis zur Übergabe der fertigen Seite kann entweder vom Webdesigner oder von einer Internetagentur beschritten werden, die die verschiedenen Schritte koordiniert oder selbst durchführt. Als Kunde, für den die Website erstellt wird, hat man den Vorteil, in jedem Aspekt optimal und fachkundig beraten zu werden, ohne die Kontrolle über die Seite zu verlieren.

Ein Webdesigner beherrscht verschiedene technische Umsetzungsmöglichkeiten von Homepages, die je nach den individuellen Wünschen und Anforderungen unterschiedliche Vorteile bieten.

Webdesign Möglichkeiten wie CMS Homepage Design, Layout oder Browserkombatiblität

So wird grundsätzlich zwischen statischen und dynamischen Webinhalten unterschieden. Während statische Websites keinerlei Interaktion mit dem Besucher erlauben und nur mit Kenntnissen der verwendeten Auszeichnungssprache (HTML) verändert werden können, sind dynamische Homepages sowohl für den Betreiber als auch für den Besucher interaktiv.

Heutzutage sind insbesondere Seiten, die mit Content-Management-Systemen (CMS) erstellt und gepflegt werden, beliebt. Hier können sich befugte Personen wie der Administrator per Login in einen interaktiven Bereich der Homepage begeben, von dem aus sie Inhalte direkt im Browser verändern, neu erstellen oder löschen können. Diese Umsetzungsvariante hat den Vorteil, dass auch Laien ihre eigene Homepage verwalten können, nachdem sie von einem Webdesigner fertig gestaltet wurde. Eine fachkundige technische Betreuung ist dann nur noch in Ausnahmesituationen notwendig.

Im Idealfall sollte man sich, wenn man eine Homepage gestalten lassen möchte, im Vorfeld möglichst umfassend informieren. Das geht am besten per Beratung durch einen Fachmann. So erfährt man schon, bevor man dem Webdesigner einen Auftrag erteilt, auf welche Aspekte man achten sollte.

Grundsätzlich gilt aber: Webdesign sollte mit möglichst vielen verschiedenen Betriebssystemen, Browsern und Geräten kompatibel sein und nicht nur auf dem heimischen PC, sondern zum Beispiel auch auf dem iPhone optimal dargestellt werden. Intuitive Bedienbarkeit und eine übersichtliche Seitenstruktur sind ebenfalls hilfreich, um Besuchern auf der eigenen Homepage ein optimales Surf-Erlebnis zu ermöglichen.

× WhatsApp Chat